Fettnäpfchen: Trump macht sich über Behinderten lustig
Aktualisiert

FettnäpfchenTrump macht sich über Behinderten lustig

Bei einem Wahlkampfauftritt in South Carolina äfft Donald Trump einen körperlich behinderten Journalisten nach. Der Arbeitgeber des Reporters ist empört.

von
kle

Donald Trump äfft einen behindeten Reporter nach und erntet Kritik von allen Seiten. (Video: Youtube/CNN)

Ein Wahlkampfauftritt des republikanischen Präsidentschaftsbewerbers Donald Trump in South Carolina sorgt für grosse Empörung – vor allem bei der «New York Times»: Der 69-jährige Immobilien-Milliardär machte sich über einen behinderten Journalisten der renommierten Zeitschrift lustig. Reporter Serge Kovaleski leidet unter Arthrogryposis, einer angeborenen Körperbehinderung, die zu versteiften Gelenken führt.

Während einer Rede begann Trump sich zu schütteln und sagte dabei: «Der arme Typ, ihr müsst diesen Typen mal sehen.» Dann kritisierte Trump einen Artikel der «Times», in dem Kovaleski dem Republikaner widerspricht: Trump behauptete, Muslime in Jersey City, einer arabischen Hochburg nahe New York, hätten die Anschläge am 11. September 2001 öffentlich gefeiert.

Die «New York Times» bezeichnete Trumps Auftritt als «unerhört» und die jüdische philanthropische Organisation Ruderman Family Foundation aus Boston forderte sogar eine Entschuldigung. «Es ist nicht einmal bei Kindern erlaubt, sich über Behinderte lustig zu machen, noch viel weniger bei einem Präsidentschaftskandidaten», sagte Jay Ruderman.

Deine Meinung