Aktualisiert

DeutschlandTrunkenbold tötet Bruder

Ein 35 Jahre alter Mann hat in einer Regionalbahn auf der Insel Rügen seinen neun Jahre älteren Bruder mit einer abgebrochenen Flasche getötet.

Auf der Zugfahrt von Stralsund nach Sassnitz stach er am Mittwoch mit der gesplitterten Flasche auf seinen Bruder ein, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Vorher hatte der 44-Jährige die Flasche nach dem Jüngeren geworfen. Das Opfer verblutete an schweren Wunden an Hals und Oberkörper. Trotz schneller medizinischer Versorgung bei einem Nothalt konnte der Mann nicht gerettet werden, berichtete die Polizei.

Einkauf in Polen

Die beiden von Rügen stammenden Brüder befanden sich mit zwei weiteren Männern auf der Rückfahrt von einer Einkaufstour in Polen, wie die ersten Ermittlungen ergaben. Sie waren betrunken. Beim Tatverdächtigen stellten die Beamten einen Atemalkoholwert von 2,85 Promille fest. Das Tatmotiv blieb zunächst unklar.

Nach der Tat hatten Zuginsassen telefonisch die Rettungsleitstelle auf Rügen verständigt, während die Zugschaffner einen Nothalt in der Ortschaft Lancken veranlassten. Dort wurde der tödlich Verletzte geborgen und per Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Noch während der Weiterfahrt des Zuges wurden von der Polizei Zeugen im Zug vernommen und und Spuren gesichert. Der tatverdächtige Bruder wurde festgenommen. (dapd)

Deine Meinung