Aktualisiert 08.08.2019 06:51

Deutschland

Truthahn-Skandal holt Coop-Tochter ein

Wegen schockierender Bilder von rücksichtslosen Tiertransporten in Deutschland gerät die Fleisch-Verarbeiterin Bell in die Kritik.

von
chk

Der deutsche Verein Soko Tierschutz hat einen Skandal um den Transport von Truthähnen aufgedeckt. Die Tiere werden gepackt und brutal in einen Transporter geworfen. Dabei werden Hälse und Flügel eingeklemmt, wie auf einem Video des Vereins zu sehen ist. Anschliessend werden die Truthähne über 500 Kilometer von Ungarn nach Deutschland gefahren.

Dafür verantwortlich ist laut der SRF-Sendung «10vor10» die Süddeutsche Truthahn AG, welche der Coop-Tochterfirma Bell gehört und ein Lieferant für den Schweizer Grossverteiler ist.

Gegenüber dem Sender ZDF sagte das bayrische Umweltministerium, dass die Vorwürfe untersucht und künftig Kontrollen durchgeführt werden. Bei «10vor10» zeigte sich Nadja Brodmann vom Zürcher Tierschutz schockiert. Die Behandlung und der lange Transport seien für die Truthähne eine Belastung.

Unangemeldete Kontrollen angekündigt

Die Süddeutsche Truthahn AG wurde 2016 von Bell übernommen und stand schon früher in der Kritik, wie SRF berichtet. 2014 wurde die schlechte Haltung der Truthähne angeprangert und Coop als Partner kritisiert. Der Grossverteiler versprach damals die Einführung von «tierfreundlichen Stallhaltungssystemen». Mittlerweile habe das Unternehmen das auch getan, sagt Sprecher Urs Meier zu 20 Minuten: «In den Coop-Supermärkten wird kein Trutenfleisch aus dem erwähnten Betrieb verkauft.»

Wie es bei SRF weiter heisst, reagiert Bell auf die Enthüllungen mit unangemeldeten Kontrollen bei den ungarischen Aufzuchtsbetrieben. Man habe überdies den betroffenen Betrieb vorläufig gesperrt.

Das meiste Trutenfleisch in der Schweiz stammt gemäss einer Statistik von der Eidgenössischen Zollverwaltung aus Ungarn und Deutschland. Gegenüber «10vor10» betont Bell, dass nur wenige der in Süddeutschland geschlachteten Truten aus Ungarn stammen würden. Ungarische Betriebe würden von einer unabhängigen Stelle kontrolliert.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.