Eishockey: Tschechien ohne Sobotka, dafür mit Erat
Aktualisiert

EishockeyTschechien ohne Sobotka, dafür mit Erat

Der tschechische NHL-Star Vladimir Sobotka fällt für die Olympischen Spiele aus.

Tschechiens Eishockey-Nationalteam, das am 15. Februar letzter Schweizer Vorrunden-Gegner sein wird, muss am Olympiaturnier auf NHL-Spieler Vladimir Sobotka verzichten. Der 25-jährige Stürmer der St. Louis Blues hat sich am linken Bein verletzt und fällt rund vier Wochen aus. Sobotka war am letzten Freitag bei der 1:3-Niederlage gegen die Carolina Hurricanes mit einem Gegenspieler zusammengeprallt. Der Center gilt als einer der besten Bully-Spieler der NHL.

Als Ersatz für Sobotka bot Nationaltrainer Alois Hadamczik den 32-jährigen Martin Erat auf. Der Flügel der Washington Capitals wird damit zu seiner dritten Olympia-Teilnahme nach 2006 (Bronze) und 2010 (Viertelfinal-Out) kommen. (si)

Deine Meinung