Grow Up: Tschüss, Erkältung! Das hilft wirklich!
Publiziert

Grow UpTschüss, Erkältung! Das hilft wirklich!

Schnupfen, Husten und Halsschmerzen – wie werde ich meine Erkältung möglichst schnell wieder los? Sechst Tipps, von Nasendusche bis Knoblauch.

von
20min

Schon wieder erkältet? Diese Tipps verschaffen Linderung. (Video: 20 Minuten)

Früher hat dich dein Mami bei einer Erkältung liebevoll umsorgt und alle geheimen Hausmittel ausgepackt, damit du möglichst schnell gesund wirst. Doch jetzt bist du plötzlich erwachsen und musst dich selbst um deine Grippe kümmern. Diese Tipps helfen dir dabei!

1. Statt im Minutentakt zum Taschentuch zu greifen, solltest du lieber regelmässig deine Nebenhöhlen mit einer Nasendusche spülen. Diese Methode wirkt viel nachhaltiger als das Nasenputzen und schont zudem deine empfindliche Nasenhaut. Du darfst deine Nase hierbei jedoch nicht mit reinem Wasser spülen, sondern am besten mit einer isotonischen Kochsalzlösung, die denselben Salzgehalt hat wie dein Blut – nämlich neun Gramm auf einen Liter Wasser. Die Dusche befreit deine Nase von Schleim, Bakterien und Staub und befeuchtet deine Schleimhäute.

2. Auch wenn du vielleicht skeptisch bist: Quarkwickel sind während einer Erkältung deine besten Freunde! Quark wirkt nämlich sowohl entzündungshemmend und abschwellend als auch schmerzlindernd. Somit ist er das perfekte Wundermittel gegen Halsschmerzen! Damit der Quark seine Heilkräfte entfalten kann, musst du ihn zuerst auf Zimmertemperatur erwärmen und dann ein Stück Frischhaltefolie fingerdick damit bestreichen. Danach faltest du die Folie, um eine Sauerei zu verhindern. Das Quark-Päckchen legst du dann auf deinen Hals und bindest es mit einem Tuch fest, damit es nicht verrutscht.

3. Ob Pfefferminze, Eukalyptus oder Oregano: Ätherische Öle sind in der Naturheilkunde weit verbreitet – auch zur Bekämpfung einer Erkältung! Ein Bad oder das Inhalieren der Extrakte befreit deine Atemwege und kann zugleich beruhigend, antibakteriell und abschwellend wirken.

4. Auch wenn du mit einer verstopften Nase und einem kratzigen Hals keinen Marathon rennen solltest, schaden frische Luft und leichte Bewegung nicht – im Gegenteil! Insbesondere wenn deine Erkältung schon einige Tage anhält, bist du das Herumlungern bestimmt irgendwann leid. Während eines Spaziergangs kann die Luft allfällige Kopfschmerzen lindern, während durch die Bewegung dein Körper wieder mal richtig durchblutet wird.

5. Dass Knoblauch viele gute Eigenschaften hat, hast du bestimmt schon gewusst. Doch ist dir auch bekannt, dass die Wunderknolle bei der Bekämpfung von Erkältungen helfen kann? Hauptverantwortlich sind dabei die Sulfide, die Entzündungen hemmen und antiviral wirken. Zusätzlich sind im Knoblauch Vitamine enthalten, die deine Genesung unterstützen. Knoblauch kann Erkältungen nicht nur lindern, sondern auch vorbeugen. Sprich: Chnoblibrot solltest du diesen Winter in deinen Speiseplan integrieren!

6. Take it easy! Das Letzte, was dein Körper brauchen kann, während er eine Erkältung bekämpft, ist Stress. Dieser schwächt nämlich dein Immunsystem und verlängert so deine Genesungszeit. Genug Schlaf ist hierbei einer der wichtigsten Faktoren: Dadurch hat dein Körper nämlich genug Zeit, um sich zu erholen und zu heilen. (20min/20 Minuten)

Schon Mitte 20 aber noch immer nicht wirklich im Erwachsenenleben angekommen? No need to panic! «Grow Up» beantwortet dir alles, was du spätestens mit 30 wissen musst. Seien es Fragen zur Karriere, dem Umgang mit Geld oder den Behörden: Hotel Mama war gestern.

Sende deine Frage an grow.up@20minuten.ch

Deine Meinung