Tsunami-Alarm in Indonesien
Aktualisiert

Tsunami-Alarm in Indonesien

Die indonesischen Behörden haben nach einem starken Erdbeben am Donnerstagmorgen eine Tsunamiwarnung ausgegeben, diese aber kurze Zeit später wieder aufgehoben.

Das Beben erreichte die Stärke 6,6 und erschütterte die südlichen Inseln der Provinz Maluku.

Das Epizentrum lag nach Angaben der indonesischen Erdbebenwarte 275 Kilometer südwestlich der 10000-Einwohnerstadt Saumlaki. Das Beben habe sich zehn Kilometer unter dem Meeresspiegel ereignet, hiess es.

Indonesien liegt am sogenannten "Ring of Fire", wo es häufig Erdbeben und Vulkanausbrüche gibt. Nach 40 Minuten wurde die Tsunami- Warnung wieder aufgehoben. Berichte über Verletzte oder grössere Schäden lagen nicht vor. (sda)

Deine Meinung