Aktualisiert

Tsunami-Warnung: Thailänder beobachten das Meer

Nach Dutzenden Beben im Meer vor Thailand haben die Behörden die Küstenregion am Samstag zu erhöhter Wachsamkeit aufgerufen.

Die Einwohner sollten ungewöhnliche Veränderungen der Andamanensee unverzüglich melden, heisst es in dem Aufruf des Nationalen Katastrophenwarnzentrums. Die Menschen sollten insbesondere auf eine Veränderung der Farbe des Wassers, eine aussergewöhnliche Wellenstruktur oder Blasen an der Meeresoberfläche achten.

Die mehr als 30 Beben, die seit Donnerstag in der Andamanensee registriert wurden, seien nicht stark genug gewesen, um einen Tsunami auszulösen, betonte das Zentrum. Die zuständigen Behördenmitarbeiter sollten aber dennoch in Alarmbereitschaft sein. Bei der Tsunami-Katastrophe von Weihnachten 2004 kamen an der thailändischen Küste 5.400 Menschen ums Leben. (dapd)

Deine Meinung