Aktualisiert 28.07.2004 14:36

Türkei holt trojanisches Pferd ins Land

Wie ihre Vorfahren im antiken Troja wollen die Türken ihre Grenzen für ein riesiges künstliches Pferd öffnen.

Obwohl es wie das Vorbild aus der Sage hohl ist, sitzen in diesem Pferd aber keine Griechen, wie das Filmstudio Warner Bros. am Montag versicherte. Die Türkei plane, das elfeinhalb Meter hohe Requisit aus dem Film «Troy» nahe den vom deutschen Archäologen Heinrich Schliemann ausgegrabenen Ruinen auszustellen, bei denen es sich um die Überreste der antiken Stadt handeln soll. Der Sage zufolge wurde sie eben von den Griechen zerstört, die dem berühmten trojanischen Pferd entstiegen. Das Film-Pferd ist laut Warner Bros. gerade von Japan aus in Richtung Türkei eingeschifft worden und soll Anfang August dort eintreffen.

(dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.