Aktualisiert 28.07.2004 13:36

Türkei stoppte Boot mit 130 Flüchtlingen

Mehr als 130 illegale Zuwanderer sind an der türkischen Ägäisküste aufgegriffen worden.

Die Flüchtlinge aus Aserbaidschan, Afghanistan, Moldawien und mehreren nordafrikanischen Ländern wollten mit einem Fischerboot auf die griechische Insel Samos übersetzen, wie die türkische Nachrichtenagentur Anadolu am Mittwoch berichtete.

In Gewahrsam genommen wurden auch drei Türken, die ihnen dabei geholfen haben sollen.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.