Militärische Allianz: Türkei will Israeli nicht an Manöver dabei haben
Aktualisiert

Militärische AllianzTürkei will Israeli nicht an Manöver dabei haben

Die Türkei hat nach israelischen Angaben ein gemeinsames Manöver der Luftstreitkräfte abgesagt.

Ankara habe die israelische Luftwaffe von der Liste der Länder gestrichen, die an der Übung teilnehmen sollten, teilte das israelische Militär am Sonntag mit. Das Manöver werde regelmässig abgehalten und sei nach dem Ausschluss Israels schliesslich ganz abgesagt worden. Israels stellvertretender Verteidigungsminister Danny Ajalon erklärte, der Vorgang sei ein Schlag für die Interessen der NATO und der USA. Von türkischer Seite war keine Stellungnahme zu erhalten.

Das NATO-Mitglied Türkei ist einer der wichtigsten Verbündeten Israels in der Region. Die Beziehungen zwischen beiden Ländern waren indes merklich abgekühlt, nachdem der türkische Ministerpräsident Tayyip Erdogan Anfang Jahr scharfe Kritik am israelischen Vorgehen im Gaza-Krieg geäussert hatte.

Anfang September hatte der türkische Aussenminister Ahmet Davutoglu israelischen Angaben zufolge eine für Oktober geplante Reise nach Israel abgesagt. Grund für die Entscheidung soll die Weigerung Israels gewesen sein, Davutoglu von Israel aus zu Gesprächen mit der Hamas in den Gazastreifen reisen zu lassen. (sda)

Deine Meinung