Türkin vermacht Millionenerbe der Feuerwehr
Aktualisiert

Türkin vermacht Millionenerbe der Feuerwehr

Eine mit 94 Jahren verstorbene türkische Ärztin hat ihr Millionenerbe der Feuerwehr vermacht.

Als Kind war sie bei einem Brand aus den Flammen gerettet worden.

Laut Testament sollen die Zinsen aus ihren ersparten 12 Millionen Lira (10,6 Millionen Franken) auf die 292 Feuerwehrleute der Wache im Istanbuler Stadtteil Fatih verteilt werden, berichtete die Zeitung «Hürriyet» am Freitag.

Bei den heutigen Zinssätzen bedeute dies für jeden Feuerwehrmann ein zusätzliches Monatseinkommen von umgerechnet 410 Franken. Noch ist die Sache allerdings nicht entschieden. Der Bruder der Toten hat das Testament vor Gericht angefochten.

(sda)

Deine Meinung