Zoo Basel: Tufani ist tot – Giraffen-Baby nach vier Monaten eingeschläfert

Publiziert

Zoo Basel«Das kam sehr unerwartet» – Tufani mit nur vier Monaten eingeschläfert

Der Zoo Basel vermeldete am Freitagmorgen eine traurige Nachricht. Die junge Kordofan-Giraffe wurde eingeschläfert. Das Jungtier bekam unerwartet Koliken.

von
Steve Last
1 / 3
Im September kam Tufani im Zoo Basel zur Welt. Nun ist das Jungtier tot. Es musste eingeschläfert werden.

Im September kam Tufani im Zoo Basel zur Welt. Nun ist das Jungtier tot. Es musste eingeschläfert werden.

Zoo Basel
Die junge Kordofan-Giraffe habe an einer Dickdarm- und Bauchfellentzündung gelitten.

Die junge Kordofan-Giraffe habe an einer Dickdarm- und Bauchfellentzündung gelitten.

Zoo Basel
Wie es dazu kommen konnte, wird nun im Zoo untersucht.

Wie es dazu kommen konnte, wird nun im Zoo untersucht.

Zoo Basel

Darum gehts

  • Kordofan-Giraffe Tufani ist tot. 

  • Das Kalb der bedrohten Art wurde erst im September im Zoo Basel geboren.

  • Nun musste es wegen einer Entzündung eingeschläfert werden.

Erst im September 2022 hatte die Geburt von Tufani, eines Kalbs der bedrohten Art der Kordofan-Giraffen, für grosse Freude im Zoo Basel gesorgt. Nun ist das Jungtier tot, wie der Zoo am Freitagmorgen mitteilte. Tufani wurde nur vier Monate alt. Sie wurde am Donnerstag eingeschläfert, wie es weiter heisst.

Grund für die Entscheidung sei eine Dickdarm- und Bauchfellentzündung gewesen, wie der Zoo schreibt. Wie es dazu kommen konnte, werde nun untersucht. Die Geburt war gut verlaufen, wie es noch im September hiess. Tufani sei zwar anfangs wacklig auf den Beinen gewesen, habe aber schnell von Mutter Sophie getrunken.

Erst am Montag seien plötzlichen Koliken bei Tufani aufgetreten, so Zoo Sprecherin Corinne Moser. «Das kam sehr unerwartet, sie hatte sich eigentlich sehr gut entwickelt.» Die erste Behandlung gegen die Koliken habe aber nicht angeschlagen. Auch unter Narkose wurde es nicht besser. «Am Donnerstagmorgen kam man dann an den Punkt, dass man entschied, sie einzuschläfern», erklärt Moser. 

Die Ursache für die Dickdarm- und Bauchfellentzündung ist noch nicht klar. Tufani wird nun im Institut für Tierpathologie der Universität Bern untersucht. Der Zoo Basel erwartet, dass ein ausführlicherer Befund in einigen Tagen vorliegen wird.

Aktivier jetzt den Basel-Push!

Deine Meinung

9 Kommentare