Aktualisiert 02.09.2006 05:00

Tumulte im mexikanischen Kongress

Vertreter der mexikanischen Linken haben den scheidenden Präsidenten Vicente Fox am Freitag gehindert, im Kongress seine letzte Rede an die Nation zu halten.

Fox sagte die Rede ab, nachdem linke Abgeordnete das Rednerpult erstürmten und sich weigerten, ihn sprechen zu lassen. Sie trugen Spruchbänder auf denen Fox als Verräter der Demokratie bezeichnet wurde. Hintergrund ist das Ergebnis der vor rund einem Monat abgehaltenen Präsidentenwahl, dass ihrer Meinung nach gefälscht wurde.

Schriftliche Version der Rede an die Nation

Fox, der im Dezember aus dem Amt scheidet, gab eine schriftliche Version seiner letzten Rede an die Nation aus und ging ohne den Versuch, die Ansprache zu halten. Die Polizei hatte das Kongress- Gebäude zuvor abgeriegelt, Strassen und U-Bahn-Höfe gesperrt und 6000 Polizisten sowie Wasserwerfer in Stellung gebracht.

Berater hatten erklärt, Fox werde sich von den angekündigten Protesten der Linken nicht abhalten lassen. «Er wird seine Rede an die Nation halten.

Die Verfassung verlangt es und er wird es tun», sagte eine Sprecherin. Gerüchte hatten hingegen angekündigt, Fox werde mit dem Helikopter einfliegen, Kopien seiner Rede abgeben und schnell wieder verschwinden.

«Angesichts des Verhaltens einiger Abgeordneter, das es mir unmöglich macht, die für diesen Anlass vorbereiteten Ansprache zu halten, verlasse ich das Gebäude», sagte Fox in der Kongresslobby, bevor er ging.

In einer Fernsehansprache sagte er später, der Protest sei nicht für ihn persönlich eine Beleidigung, sondern für das Amt des Präsidenten und das mexikanische Volk.

Es war das erste Mal in der Geschichte des Landes, dass eine Rede dieser Art blockiert wurde. Analysten sahen in der Aktion eine weitere Eskalation der Proteste. Vor dem Gebäude warfen Anhänger der Linken mit Steinen und Flaschen nach den Polizisten.

Der linke Kandidat für das Präsidentenamt Andres Manuel Lopez Obrador wirft Fox vor, dem Konservativen Felipe Calderon auf betrügerischem Wege zum Sieg verholfen zu haben und hat gedroht, Mexiko unregierbar zumachen.

Notiz: Die Meldung bsd006 wurde aktualisiert und ausgebaut. Ganze Meldung neu.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.