Volketswil ZH: Tuntiger TV-Spot bringt Schwule auf die Palme
Aktualisiert

Volketswil ZHTuntiger TV-Spot bringt Schwule auf die Palme

Mit einem tuntigen Coiffeur wirbt das Einkaufscenter Volki-Land für seine Angebotsvielfalt. Schwule finden den Spot zum Fremdschämen.

von
Roman Hodel

«So wird das nüt, Schätzli!», sagt ein tuntiger Coiffeur mit schwarzem Netzshirt zu seiner Kundin in einem TV-Spot des Einkaufscenters Volki-Land in Volketswil. Dann betont er mit einem Huch in der Stimme, dass man im Volki-Land von «schnuggligen» Verkäufern verwöhnt wird, derweil der Kundin unter der Haube die Haare anbrennen. Gespielt ist die Szene vom Komiker-Duo Divertimento. «Wir haben mit den beiden vier bis fünf TV-Spots gedreht», sagt Center­leiter Engelbert Nussbaum. Damit werbe man jetzt beispielsweise für den kommenden Sonntagsverkauf. «Vor allem aber wollen wir so unsere Angebotsvielfalt auf eine sympathische Art zeigen», sagt Nussbaum.

Bei Tom Wyss, Chefredaktor des Schwulen-Magazins «Display», ist die «sympathische Art» allerdings gar nicht angekommen: «Ich finde den Spot zum Fremdschämen.» Das Spiel mit Klischees sei eine Gratwanderung. «Hier ist es misslungen.» Auch Uwe Splittdorf, Geschäftsleiter der Schwulen- und Lesbenorganisation Pink Cross, findet es «sehr» klischeehaft: «Schön wäre es, wenn in einem Spot mal ganz normale Schwule gezeigt würden.» Und der schwule Zürcher Hairstylist Michael La Delle sagt: «Wenn ich mich so tuntig benehmen würde wie dieser Typ, hätte ich nie so viele männliche Kunden, egal ob schwul oder hetero.»

Deine Meinung