«Eclipse»-Premiere: Turtelndes «Twilight» -Traumpaar
Aktualisiert

«Eclipse»-PremiereTurtelndes «Twilight» -Traumpaar

Die «Twilight»-Fortsetzung «Eclipse» hat in den USA Premiere gefeiert. Kristen Stewart und Robert Pattinson, der mit Dracula verwandt ist, zeigten mal wieder, warum sie als Traumpaar gelten.

Vampir-Darsteller Robert Pattinson aus den «Twilight»-Filmen soll ein Nachkomme von Dracula sein. Das behaupten zumindest die Ahnenforscher des Internet-Portals «ancestry.de». Der 24-jährige britische Schauspieler sei mit dem grausamen historischen Herrscher Vlad III Dracula verwandt, der Bram Stoker als Vorbild für die berühmte literarische Figur gedient haben soll. Das meldete das Portal am Donnerstag in München - pünktlich zur Weltpremiere des dritten «Twilight»-Films.

«Die Familienstammbäume von Pattinson und Dracula sind nachweisbar durch das britische Königshaus miteinander verbunden», sagen die Ahnenforscher. Pattinson sei ein entfernter Cousin von Prinz William und Prinz Harry, der sagenumwobene historische Dracula aus Transylvanien, ein entfernter Ahne der beiden.

The Twilight Saga: Eclipse

«Es ist also vermutlich kein Zufall, dass Pattinson sich in der Rolle des Blutsaugers so wohl fühlt», sagte ancestry.de- Geschäftsführer Brett Bouchard. Der historische Dracula war zwar kein Vampir, wurde aber wegen seiner Brutalität «Der Pfähler» genannt. Auch bei der US-amerikanischen Autorin, Stephenie Meyer, deren Bücher die Vorlage für die «Twilight»-Filme bilden, machten die Ahnenforscher eine Verwandtschaft zu Dracula aus. Meyer sei ebenfalls eine entfernte Cousine der britischen Prinzen - und damit auch mit Pattinson verwandt, berichtet das Portal.

«Twilight Eclipse»: Special zu «Bree Tanner»

(sda)

Featurette «Eclipse - Biss zum Abendrot»
Twilight-Fans campen vor Kinos
Das Making Of des neuen Twilight-Soundtracks

Deine Meinung