Tutenchamun war hässlich
Aktualisiert

Tutenchamun war hässlich

Forscher aus Frankreich, den USA und Ägypten haben anhand der Ergebnisse einer Computertomographie der Mumie von Tutenchamun das Gesicht des Pharaos rekonstruiert: Er hatte dicke Lippen und abstehende Ohren.

Die Altertümerverwaltung in Kairo veröffentlichte am Dienstag das Bild eines Modells, das zeigen soll, wie der Herrscher, der Ägypten im 14. Jahrhunder vor Christus für kurze Zeit regiert hatte, ausgesehen haben soll. Zu sehen ist ein junger Mann mit dicken Lippen und leicht abstehenden Ohren.

Im vergangenen Januar hatte ein Team unter Leitung des Generalsekretärs der Kairoer Altertümerverwaltung, Zahi Hawwas, die Mumie im Tal der Könige für die Computertomographie aus ihrem Sarkophag geholt. Die Untersuchung ergab, dass der Pharao etwa im Alter von 19 Jahren starb.

(sda)

Deine Meinung