Aktualisiert 18.05.2008 08:42

Tutu will Friedenstruppe für Simbabwe

Friedensnobelpreisträger Desmond Tutu hat den Einsatz einer internationalen Friedenstruppe in Simbabwe gefordert.

Nur so könnten die Einschüchterungen der Opposition und die Gewalt durch Präsident Robert Mugabe und seine Anhänger eingedämmt werden, sagte der ehemalige Erzbischof von Kapstadt der «Welt am Sonntag».

«Es wäre im Sinne aller, eine internationale Friedenstruppe nach Simbabwe zu schicken. Das ist der einzige Weg um sicherzustellen, dass keine Gewalt ausgeübt wird», erklärte Tutu. Am 27. Juni kommt es zur Stichwahl zwischen Mugabe und Morgan Tsvangirai von der Bewegung für Demokratischen Wandel (MDC).

Tutu erwartet nicht, dass Mugabe seine Macht freiwillig abgibt. Die Europäische Union und die Entwicklungsgemeinschaft Südafrikanischer Staaten (SADC) müssten deshalb Druck ausüben und ihm klar machen, dass ihm andernfalls möglicherweise eine Anklage vor dem Internationalen Strafgerichtshof wegen Menschenrechtsverletzungen drohe, sagte Tutu nach Angaben der Zeitung. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.