Nach zehn Jahren: TV-Comeback für Michael J. Fox
Aktualisiert

Nach zehn JahrenTV-Comeback für Michael J. Fox

Trotz seiner Parkinson-Krankheit wird Michael J. Fox wieder vor der Kamera stehen. In der Serie «Good Wife» soll er einen zynischen Anwalt spielen.

Fox tritt wieder vor die Fernsehkamera. In der preisgekrönten US-Serie «Good Wife» wird er an der Seite von Julianna Margulies einen Anwalt spielen, berichtete der Interndienst «Etonline.com».

Sie seien von der Zusage des Schauspielers für die Gastrolle «begeistert», erklärten die Produzenten Robert und Michelle King. Der 49-jährige Fox werde einen zynischen und gerissenen Anwalt namens Simon Canning mimen. Margulies spielt eine Mutter, die aus Not wieder in den Anwaltsberuf zurückkehrt.

Fox wurde in den 80er Jahren vor allem durch die Kinoserie «Back To The Future» bekannt. Er leidet seit 1991 an der Parkinson- Krankheit, die das Nervensystem angreift und zu Zittern, Muskelstarre und instabiler Haltung führt.

Er gab seine Parkinson-Diagnose 1998 bekannt und zog sich zwei Jahre später aus der TV-Serie «Spin City» zurück. Seitdem ist der Schauspieler politisch aktiv und gründete die Michael J. Fox Stiftung für fortgeschrittene Stammzellenforschung. (sda)

Deine Meinung