Publiziert

«Wir sind halt nicht so prüde»TV-Star Claudelle Deckert (46) zeigt sich mit Tochter Romy (23) im «Playboy»

«Unter uns»-Schauspielerin Claudelle Deckert und ihre Tochter Romy (23) haben für den «Playboy» die Hüllen fallen gelassen.

1 / 2
Das Cover des aktuellen «Playboy».

Das Cover des aktuellen «Playboy».

Sacha Höchstetter für PLAYBOY Februar 2021
Die aus der RTL-Serie «Unter uns» bekannte Schauspielerin Claudelle Deckert und ihre Tochter Romy stellen sich gemeinsam nackt im «Playboy» gegen herrschende Geschlechter-Tabus und Prüderie.

Die aus der RTL-Serie «Unter uns» bekannte Schauspielerin Claudelle Deckert und ihre Tochter Romy stellen sich gemeinsam nackt im «Playboy» gegen herrschende Geschlechter-Tabus und Prüderie.

Sacha Höchstetter für PLAYBOY Februar 2021

Die aus der RTL-Serie «Unter uns» bekannte Schauspielerin Claudelle Deckert und ihre Tochter Romy stellen sich gemeinsam nackt im «Playboy» gegen herrschende Geschlechter-Tabus und Prüderie. «Die Botschaft ist: Wir sind Mutter-Tochter. Und das ist schliesslich was Neues im «Playboy». Das ist für mich auch ein Ausbruch aus Konventionen», so die 46-Jährige gegenüber dem bekanntesten Männermagazin der Welt.

Ihre 23-jährige Tochter Romy nannte als Tabu, das sie «übrigens total absurd finde: dass Frauen etwa auf Instagram ihre Nippel nicht zeigen dürfen. Da könnte ich mich den ganzen Tag drüber aufregen. Jeder Mensch hat Nippel. Also ich finde es wichtig als Message: Es ist ganz natürlich, nackt zu sein.» Und Mama Claudelle ergänzt: «Wenn wir zusammen wegfahren, laufen wir auch nackt voreinander rum. Wir verstecken uns nicht.»

«Wir sind halt nicht so prüde»

Ihre Idee für das freizügige Fotoshooting, bei dem Claudelle und Romy Deckert unter anderem mit einem Retro-Campingwagen in der Natur zu sehen sind, sei daher gewesen: «Lass es uns doch ein bisschen roadtripmässig machen. Zwei Freundinnen unterwegs, die Spaß haben. Und das ist ja auch, was wir damit vermitteln wollten. Nicht anzügliche Mutter-Tochter-Bilder, sondern zwei Frauen, die einfach Spaß miteinander haben. So, wie es auch bei uns ist.»

Ihre «Playboy»-Aufnahmen wollen Mutter und Tochter als Ermutigung und sich selbst als Vorreiterinnen verstanden wissen: «Deswegen haben wir es ja auch gemacht, weil wir echt locker mit diesem Thema umgehen. Wir sind halt nicht so prüde.»

(wil)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.