LG 75QNED99 im Test – Ein TV wie ein Kunstwerk
Publiziert

Hardware-TestTV und Kunstwerk – das kann dieses 4500 Franken teure Stück im Alltag

8K-Auflösung, Nanocell-Technologie und ein Preisschild von mindestens 4500 Franken. Was der 75 Zoll grosse LG-Fernseher dafür sonst noch so alles bietet, erfährst du hier im Test.

von
rfi
1 / 4
Der LG 75QNED99 ist auch ein Kunstbilderrahmen.

Der LG 75QNED99 ist auch ein Kunstbilderrahmen.

Heute
Für IPS-LCD-Fernseher setzt der TV neue Massstäbe. Die Helligkeit ist ausgezeichnet.

Für IPS-LCD-Fernseher setzt der TV neue Massstäbe. Die Helligkeit ist ausgezeichnet.

Heute
Die Bedienung von webOS 6.0 ist gewöhnungsbedürftig. 

Die Bedienung von webOS 6.0 ist gewöhnungsbedürftig.

Heute

Darum gehts

  • LG kratzt mit seinem neuen LCD-TV 75QNED99 am OLED-Image.

  • Der Hersteller setzt mit dem 8K-Fernseher neue Massstäbe.

  • Das Gerät ist ein ziemlicher Brocken, schneidet aber im Test gut ab.

Mit 65, 75 und 86 Zoll Diagonale sind die neuen Riesen-Fernseher von LG zu haben, die Preise starten dabei ab rund 4500 Franken. Günstig ist das nicht, dennoch überrascht bei der Grösse der TVs, der neuen Technologie und den gebotenen Funktionen, dass der Preis nicht noch weit höher ausgefallen ist. Das Konzept von Mini-LED ist dabei schnell erklärt: Viel kleinere LEDs beleuchten nun den TV-Bildschirm, der weiter auf LGs Top-Features Quantum Dot und NanoCell setzt.

Die Verbindung der Technologien soll alle bisherigen LCD-TVs schlagen, indem sie eine grössere Helligkeit, ein fast mit OLED-Geräten vergleichbares Schwarz und brillantere Farben bieten soll. Der Test zeigt schnell: LG matcht sich mit seinen neuen Mini-LED-TVs bei Preis und Leistung direkt mit Samsungs Neo-QLED-Geräten.

Das TV-Schwergewicht

Beim Aufstellen des LG 75QNED99 fällt auf: Es handelt sich um ein Schwergewicht. 37,4 Kilogramm bringt der Fernseher auf die Waage, mit dem halbmondförmig geschwungenen Standfuss in Silbergrau sind es sogar 40,8 Kilogramm. Das verwundert, denn sowohl Standfuss als auch das Gerät wirken schlank, der Bildschirm ist flach ausgefallen und die Kanten sind extrem dünn. Das Kabel kann man im Fuss verschwinden lassen, Abdeckungen schützen zudem die vielen Anschlüsse auf der Rückseite.

Das Panel spielt direkt bei der Inbetriebnahme seine Stärken aus. Die Blickwinkelstabilität ist hervorragend, auch Sonneneinstrahlung sorgt kaum für Reflexionen. Optimiert ist der TV übrigens für die Wandmontage. Schade, dass das TV-Gerät seine 8K-Qualitäten im Alltag nicht ausspielen darf – bis auf einige Youtube- und Streaminganbieter-Inhalte gibt es bisher kaum 8K-Clips, von denen man profitieren könnte. So ist der LG-TV wohl eine gute Investition in die Zukunft, einige Nutzerinnen und Nutzer werden aber wohl auch preisliche Bedenken haben, wenn sie 8K aktuell noch nicht wirklich interessiert.

Neue Benutzeroberfläche

Allerdings profitieren auch 4K-Inhalte von den 8K-Qualitäten. Der TV kann nämlich bei 4K-Inhalten die Bildpunkte pro Zoll optimieren, was zu einem noch schärferen und plastischeren Bild führt. Schwer tut sich das Gerät dabei mit dem Upscaling von Standard-Definition-Inhalten. Bei der Beleuchtung wiederum ist der Eindruck unglaublich gut, die Helligkeit ist eine der LG-Stärken.

Überraschend und gewöhnungsbedürftig ist LGs neue Benutzeroberfläche webOS 6.0, immerhin war der Vorgänger eines der Highlights für LG-Fans. Die neue Version bringt grosse Umbrüche: Der Startbildschirm wird nun im Vollbild angezeigt, die alten horizontal angeordneten Funktionsfelder am unteren Bildschirmrand sind verschwunden. So ist der Startbildschirm nun voll mit Funktionskacheln, die Navigation für Neulinge etwas kompliziert zu lernen. Nicht vollständig verifizierbar war, ob ein wiederholt auftretendes Ruckeln am Testgerät der Normalfall oder es nur der eher schwachen Internetverbindung geschuldet war.

Note: «Sehr gut»

OLED-Fernseher sind noch immer in Sachen Schwarztönen und Kontrasten überlegen, der 75QNED99 kann den Vorsprung aber beeindruckend verkürzen und liefert ein tolles Bild, das man bei LG-Fernsehern mit IPS-Technologie bisher noch nicht sah. Beim Sound trumpft der 75QNED99 ebenfalls auf. Fantastisch ist die Wiedergabe im Dolby-Atmos-Modus, denn auch, wenn man seitlich oder weiter weg vom TV-Gerät sitzt, ist der Klang druckvoll und wirkt raumfüllend.

Für IPS-LCD-Fernseher setzt der LG 75QNED99 neue Massstäbe. Die Helligkeit ist ausgezeichnet, besonders beeindruckend ist aber, wie viel die neue Mini-LED-Technologie aus Farben, Kontrasten und Schwarztönen herausholen kann. Auch der Sound gehört zum Besten, was moderne TV-Geräte zu bieten haben. Kleine Mankos sind das überraschend schwere Gewicht des Fernsehers und das eher klassische Design. Wer nur auf 4K setzt, wird günstigere Alternativen zum LG-TV finden, wer allerdings für hoffentlich bald kommende 8K-Inhalte gerüstet sein will, hat mit dem 75QNED99 einen Fernseher mit der Note «Sehr gut» im Preis-Leistungs-Vergleich.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

2 Kommentare