St. Gallen: TVO behält die Konzession

Aktualisiert

St. GallenTVO behält die Konzession

Der Ostschweizer Fernsehsender TVO darf seine provisorische Konzession behalten. Das hat das Bundesverwaltungsgericht entschieden.

von
mvl

Der Sender hatte erst im Januar vom Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) die Konzession erhalten. Günter Heuberger, Geschäftsführer des Konkurrenz-TVs Tele Säntis, hat dagegen eine Beschwerde eingereicht und verlangt, dass die provisorische Konzession wieder entzogen wird.

Das Bundesverwaltungsgericht lehnte alle Punkte der Beschwerde ab. Das Hauptverfahren um die definitive Ostschweizer TV-Konzession ist allerdings noch hängig. (mvl/20 Minuten)

Deine Meinung