Analyse: Twitter explodiert - und der Dalai Lama macht mit
Aktualisiert

AnalyseTwitter explodiert - und der Dalai Lama macht mit

Unglaubliche 50 Millionen Kurznachrichten werden pro Tag über den Microblogging-Dienst verschickt. Neu ist auch der Dalai Lama mit am Start - und rollt das Feld von hinten auf.

von
mbu
579 Kurznachrichten pro Sekunde werden auf Twitter veröffentlicht.

579 Kurznachrichten pro Sekunde werden auf Twitter veröffentlicht.

Das tibetische Oberhaupt wendet sich nun auch über Twitter an die Buddhisten rund um den Globus. Der Microblogging-Dienst bestätigte offiziell, dass hinter dem Profil twitter.com/dalailama auch tatsächlich der 14. Dalai Lama Tendzin Gyatsho steht, schreibt der IT-Blog plugd.in. Obwohl «His Holiness» erst am 21. Februar mit dem Twittern begonnen hat, zählt sein Profil bereits über 44 000 Followers (Stand 23.02.2010). Sollte der raketenhafte Start nicht gebremst werden, stehen die Chancen für den Dalai Lama gut, dass er es schon bald in die Top 10 der erfolgreichsten Twitter-Profile schaffen könnte.

Auf dem Webportal twitterholic.com wird die Rangliste der «Top 100 Twitterholics» laufend aktualisiert. Demnach ist Hollywood-Beau Ashton Kutcher in Bezug auf die Anzahl Followers nach wie vor der unangefochtene Spitzenreiter. Mittlerweile verfolgen über 4,5 Millionen Personen seine Tweets. Goldkehlchen Britney Spears ist ihm auf den Fersen und rangiert mit 4,4 Millionen Followers auf Platz zwei der erfolgreichsten Twitter-Profile. Den vierten Platz belegt Barack Obama. Sein Profil zählt über 3,3 Millionen Followers.

579 Tweets pro Sekunde

Der Microblogging-Dienst steht nach wie vor extrem im Aufwind. Auf dem offiziellen Blog wurde eine Statistik veröffentlicht, aus der ersichtlich wird, dass durchschnittlich 50 Millionen Tweets pro Tag veröffentlicht werden, also rund 579 Kurznachrichten pro Sekunde. 2007 waren es noch bescheidene 5000 Tweets pro Tag.

Wem die 140 Zeichen pro Tweet zu wenig sind, kann sich auf dem Webportal TwitLonger mit seinem Login anmelden und in die Tasten hauen, bis die Finger glühen. Auf Twitter erscheinen die ersten Zeilen und eine Short-URL, mit welcher sich die gesamte Nachricht aufrufen lässt.

Deine Meinung