Aktualisiert 27.07.2015 10:25

Meldung nötigTwitter löscht jetzt geklaute Tweets

Twitter sagt gestohlenen Tweets den Kampf an: Wer bei anderen abschreibt, läuft Gefahr, dass seine Nachricht gelöscht wird.

von
tob
1 / 6
Tweets, die von anderen Nutzern abgeschrieben wurden, werden nun von Twitter gelöscht. Der Urheber kann den Tweet-Klau neu per Formular melden. Anfang Jahr sorgte in der Schweiz ein geklauter Tweet für Furore:

Tweets, die von anderen Nutzern abgeschrieben wurden, werden nun von Twitter gelöscht. Der Urheber kann den Tweet-Klau neu per Formular melden. Anfang Jahr sorgte in der Schweiz ein geklauter Tweet für Furore:

Marcio Jose Sanchez
Der Originaltweet aus dem Jahr 2013. Inhalt sowie Aufbau (mit Lücke und Pointe) sind praktisch identisch mit dem Tweet, der ...

Der Originaltweet aus dem Jahr 2013. Inhalt sowie Aufbau (mit Lücke und Pointe) sind praktisch identisch mit dem Tweet, der ...

Screenshot
...im Januar 2015 für einen Riesenwirbel sorgte. Naina aus Köln ist jetzt berühmt.

...im Januar 2015 für einen Riesenwirbel sorgte. Naina aus Köln ist jetzt berühmt.

Screenshot

Auch auf 140 Zeichen Länge soll das Urheberrecht gelten: Dieser Meinung ist der Kurznachrichtendienst Twitter. Gerade witzige Beiträge machen im sozialen Netzwerk schnell die Runde. Doch nicht jedes Mal wird dabei der Urheber erwähnt.

Diese Erfahrung machte auch eine 24-jährige Zürcherin mit ihrem Tweet: «Ich bin fast 18 und hab keine Ahnung von Steuern, Miete oder Versicherungen. Aber ich kann 'ne Gedichtsanalyse schreiben. In vier Sprachen.» Der Tweet der Zürcherin, der zwei Jahre alt ist, machte Anfang 2015 die Runde, als ihn eine Kölner Gymnasiastin weiterverbreitete – ohne zu zitieren.

Einsprache möglich

Solche Fälle will Twitter künftig verhindern – allerdings muss der Urheber selbst aktiv werden. Tweets, die abgeschrieben sind, sollen in Zukunft auf Wunsch gelöscht werden. Dies über ein Formular, das aufgeschaltet wurde, wie die Techplattform TheVerge.com berichtet. Die Anfragen würden von Hand bearbeitet und der Tweet-Dieb informiert. Hat dieser etwas gegen die Löschung einzuwenden, könne er innert zehn Tagen dagegen Einspruch erheben, heisst es.

Plötzlich weiss

Mit einer unangekündigten Änderung hat der Kurznachrichtendienst Twitter vor kurzem seine Nutzer verärgert. Der sogenannte Wallpaper, also der Hintergrund von Profilen, wurde gelöscht. Neu haben die Twitter-Auftritte ein Einheitsgewand: Weiss. Über den Dienst liessen viele Nutzer ihrem Ärger freien Lauf: Die Rede war von «hässlichen Profilen» und einem «blendenden weiss». Nutzer, die Twitter ausschliesslich mobil nutzen, dürfte die Änderung weniger aufgefallen sein. Der Profilhintergrund war nur in der Desktop-Version des Netzwerks zu sehen. (tob)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.