U2: Kein Bock auf Blair
Aktualisiert

U2: Kein Bock auf Blair

U2 haben sich von dem britischen Premierminister Tony Blair distanziert, nachdem einer ihrer Songs bei der Frühjahrskonferenz der Labour-Partei gespielt wurde.

von
wenn

Der Parteiführer war am 12. Februar im englischen Gateshead auf die Bühne gegangen, während U2s Hit «Beautiful Day» im Hintergrund gespielt wurde.

Obwohl Bono, Frontmann der irischen Band, Blair letzte Woche noch für dessen Engagement bei der Bekämpfung der Armut in Afrika gelobt hatte, will er dennoch nicht zu sehr mit der britischen Regierungspartei in Verbindung gebracht werden.

Ein Sprecher: «Wir sind geschmeichelt, dass sie unseren Song mögen, aber wir unterstützen dadurch nicht offiziell die Labour-Partei.»

Deine Meinung