U2-Sänger Bono für Kampf gegen Hunger und Aids ausgezeichnet
Aktualisiert

U2-Sänger Bono für Kampf gegen Hunger und Aids ausgezeichnet

Der Sänger der irischen Rockband U2, Bono, ist erneut für seine Verdienste im Kampf gegen Armut und Aids ausgezeichnet worden.

Das von der Witwe des ermordeten Schwarzenführers Martin Luther King gegründete King-Zentrum ehrte ihn am Samstag mit einem seiner höchsten Preise. Bono stehe für die Qualitäten, die ihr Ehemann als notwendig angesehen habe, um die Gesellschaft in eine Gemeinschaft zu verwandeln, sagte Coretta Scott King.

Kings Lehren hatten Bono 1984 inspiriert, den Hit «Pride (In the Name of Love)» zu schreiben. «Wir sehnten uns nach einer Vision, wie Doktor King sie den Menschen im Süden gab», erklärte der Sänger am Samstag in Atlanta. «Als Doktor King über einen Traum sprach, sprach er nicht nur über den Amerikanischen Traum. Es kann ein afrikanischer Traum sein, ein irischer Traum. Darum bin ich so erfreut, heute hier zu sein.

Bono hatte er sich zuvor mit Globalisierungsgegnern getroffen, die Proteste während des G-8-Gipfels im Juni auf einer Insel vor der Küste des US-Staats Georgia planen. «Sie waren laute und energiegeladene Menschen, die etwas zu sagen hatten», erklärte Bono. «Wir brauchen die Unternehmen, die Kirchen, die Studenten Amerikas, wenn wir eine Veränderung in der Behandlung der Ärmsten der Armen sehen wollen.»

Der Sänger gründete die Organisation Debt Aids Trade Africa, die sich gemeinsam mit religiösen Gruppen dem Kampf gegen Hunger und Krankheiten verschrieben hat. Bono traf sich im vergangenen Jahr mit US-Präsident George W. Bush, reiste mit dem damaligen US-Finanzminister Paul O'Neill nach Afrika und sprach mit dem französischen Präsidenten Jacques Chirac. «Aids ist keine Sache, es ist ein Notfall», erklärte Bono. «7.000 Afrikaner sterben jeden Tag. Ein ganzes Land geht in Flammen auf.»

Unterstützung fand der Sänger bei anderen Stars. So boten Jay Z, P. Diddy und Beyonce Knowles ihre Hilfe an. «Ich freue mich auf den Moment, in dem sie mir sagen 'Bono, du bist Ire. Geh nach Hause. Wir machen das schon'.» (dapd)

Deine Meinung