Aktualisiert 23.10.2013 14:17

Ausgespielt

Ubisoft Zürich muss dicht machen

Mit grosser Erwartung wurde die Eröffnung des Zürcher Ubisoft-Studios vor zwei Jahren mitverfolgt. Nun gab das Unternehmen bekannt, den Standort per Ende Oktober zu schliessen.

von
pru
Das Büro von Ubisoft in Thalwil wird bereits ende Monat geschlossen. Betroffen sind 16 Mitarbeiter.

Das Büro von Ubisoft in Thalwil wird bereits ende Monat geschlossen. Betroffen sind 16 Mitarbeiter.

Die Hoffnung war gross, dass nach der Eröffnung der Spielschmiede von Ubisoft in Thalwil bald weitere internationale Game-Entwickler folgen würden. Zürich hat mit seinen zahlreichen Hochschulen einiges an Know-how zu bieten. Auch Unternehmen wie Google wissen das zu schätzen. Die Spielbranche scheint allerdings doch noch nicht so weit zu sein.

Ubisoft gab bekannt, dass der Standort in Thalwil auf Ende Oktober geschlossen wird. Als Grund wird die Einstellung eines Projektes genannt: «Das Zürcher Team arbeitete ausschliesslich an einem kleinen noch nicht angekündigtem Projekt. Als dieses abgebrochen wurde, entschieden wir uns, das Büro in Zürich aufzulösen», erklärt Gil Grandjean Marketing-Verantwortlicher auf Anfrage.

Ziel nicht erreicht

Vor zwei Jahren klang das Ganze noch anders. Managing Director der Zürcher Studios Yann le Trensorer wollte innovative, noch nie da gewesene Games schaffen. Das Team arbeitete an einem bisher unbekanntem Free-to-Play-Titel. Zu sehen bekommen werden wir es nun wohl nicht mehr.

Betroffen von der Schliessung sind 16 Mitarbeiter. Man werde versuchen allen Beteiligten neue Stellen bei Ubisoft anzubieten versichert Grandjean. Der Standort Lausanne ist von den Ereignissen nicht betroffen. Der Westschweizer Ubisoft-Standort kümmert sich um Marketing und Distribution.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.