Nach Grübel-Abgang: UBS-Aktie steigt nach Grübel-Abgang fast 11 %
Aktualisiert

Nach Grübel-AbgangUBS-Aktie steigt nach Grübel-Abgang fast 11 %

Die Aktie der UBS kennt seit Montagnachmittag nur eine Richtung, nach oben. Gegenüber dem Stand vom Freitag, als CEO Grübel noch im Amt war, legte sie fast 11 Prozent zu.

von
whr
Auch am zweiten Börsentag nach dem Abgang von Oswald Grübel setzt sich der steile Aufwärtstrend der UBS-Aktie fort.

Auch am zweiten Börsentag nach dem Abgang von Oswald Grübel setzt sich der steile Aufwärtstrend der UBS-Aktie fort.

Das Vertrauen der Anleger in die UBS scheint nach dem Abgang von CEO Oswald Grübel wieder zurückzukehren. Bereits am Montag legte die Aktie fünf Prozent zu, nachdem sie am Morgen noch im Minus gestartet war. Am Dienstag setzte sich das Schlussfeuerwerk vom Vortag fort, eine halbe Stunde vor Börsenschluss notierte sie bei 11.31 Franken, das sind plus 6,40 Prozent. Händler vermuten, dass Grossanleger wieder zur UBS zurückkehren. Auch die Credit Suisse machte einen gewaltigen Sprung nach oben, sie legte 9,43 Prozent zu. Auch Julius Bär notierte 6,73 Prozent höher als am Vorabend.

Bereits der Börsentag eins nach der Ära Grübel endete für die UBS grossartig. Die Aktie legte über fünf Prozent zu und schloss bei 10.63 Franken. Allerdings ging es nicht den ganzen Tag schnurgerade hinauf. Die Anleger konnten sich am Montagmorgen offenbar nicht so recht entscheiden, ob sie nach dem Abgang von UBS-Chef Oswald Grübel die Aktie der Grossbank kaufen wollen oder nicht. Am Montag eröffnete der Kurs unter 10 Franken, drehte dann aber ins Plus und schloss satte fünf Prozent im Plus.

(whr/sda)

Standard & Poor's bestätigt «A+»-Rating

Der Rücktritt von UBS-Chef Oswald Grübel hat keinen Einfluss auf die Bonitätseinstufung der Grossbank. Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) hat die Einstufung der UBS am Montag mit «A+/A-1» sowie den Ausblick mit «negativ» bestätigt.

Das bedeutet, dass der UBS weiterhin eine Herabstufung blühen könnte. Der Londoner Betrugsfall in Milliardenhöhe hat das Vertrauen der Märkte in die UBS belastet.

Deine Meinung