Locarno: UBS-Angestellte plündern eigene Bank
Aktualisiert

LocarnoUBS-Angestellte plündern eigene Bank

Zwei Angestellte der UBS-Filiale in Locarno sind wegen des Verdachts auf Veruntreuung, Urkundenfälschung und Diebstahl verhaftet worden. Die beiden Frauen im Alter von 44 und 54 Jahren sollen die Bank um insgesamt 770 000 Franken erleichtert haben.

Die UBS bestätigte am Montag auf Anfrage eine entsprechende Meldung der SonntagsZeitung «il Caffè». Ein Sprecher der Bank betonte, dass keine Kunden zu Schaden gekommen seien. Die Gelder seien in den letzten vier Jahren aus der zentralen Kasse entwendet worden.

Die Delikte flogen bei internen Kontrollen auf. Die UBS schaltete daraufhin die Tessiner Staatsanwaltschaft ein und entliess die beiden Angestellten fristlos.

(sda)

Deine Meinung