30.06.2020 15:07

Schweizer Grossbank mit Konsequenzen

UBS-Banker nach Djokovics Adria-Tour in Quarantäne

Der Tennisprofi hatte seine eigene Tour veranstaltet. Vier Profis haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Auch die UBS ist involviert.

von
Denis Molnar

Darum gehts

  • Djokovic hat seine eigene kleine Tennis-Tour veranstaltet.
  • Dafür erntete er viel Kritik.
  • Auch die UBS musste Konsequenzen ziehen.

Novak Djokovic erntete mit seiner Adria-Tour schon viel Kritik. Als wäre die Corona-Krise bereits überstanden, wurden wilde Partys gefeiert und auf dem Tenniscourt gab es innige Umarmungen. Ergebnis: Neben der Weltnummer 1 wurden auch der Bulgare Grigor Dimitrov, der Serbe Viktor Troicki und der Kroate Borna Coric positiv getestet.

Auch die Schweizer Grossbank UBS ist involviert. Denn: Sie war eine der zahlreichen Sponsoren des Spiels in Belgrad. Dies bestätigte ein Sprecher gegenüber «Inside Paradeplatz». «Sobald wir von den Infektionen Kenntnis erhielten, hat das Wealth Management zusätzlich und als vorbeugende Massnahme das Serbien-Team instruiert, von Zuhause aus zu arbeiten.»

Laut «Blick» war am Turnier selbst nur ein Mitarbeiter. Nach der Rückreise sei jedoch das ganze Team von etwa zehn Personen angewiesen worden, zunächst im Homeoffice zu arbeiten. Mittlerweile sind alle Banker wieder zurück im Büro.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.