Abwärts: UBS erreicht neues Allzeittief
Aktualisiert

AbwärtsUBS erreicht neues Allzeittief

An der Schweizer Börse sind die Aktien der Grossbank UBS im frühen Handel am Montagmorgen auf ein neues Allzeittief von 13,81 Franken gefallen.

Dies entspricht gegenüber dem Schlussstand vom Freitag einem Minus von 4,8 Prozent. Der Swiss Market Index (SMI) gab in den ersten Handelsminuten um 0,83 Prozent auf 5786,45 Punkte nach. Die UBS führte die Liste der Verlierer an. Mehr als ein Prozent gaben zum Auftakt in die neue Handelswoche auch die Aktien von Adecco, Baloise, Credit Suisse, Julius Bär, Nobel Biocare, Richemont, Roche, Swatch Group, Synthes und Zürich nach.

Leicht im Plus standen bei den SMI-Titeln nur gerade Holcim, Nestlé und Swiss Life. Die Unsicherheit ist nach wie vor gross, Anleger stehen auf der Seitenlinie, wie es im Marktkommentar der Bank Vontobel heisst. Nach wie vor würden schlechte Neuigkeiten kaum abgefedert, die Wirksamkeit von Zinssenkungen und Liquidität verpuffe bisher zumindest kurzfristig. (dapd)

Deine Meinung