Zahlungs­unwillig Gemeinden: UBS klagt gegen italienische Gemeinden
Aktualisiert

Zahlungs­unwillig GemeindenUBS klagt gegen italienische Gemeinden

Weil sich immer mehr italienische Regionen und Gemeinden als zahlungs­unwillig erweisen, ziehen Grossbanken in London vor Gericht. Die Institute, unter ihnen auch die UBS, klagen wegen Ungereimtheiten bei Devisentransaktionen.

Unter den betroffenen Regionen sind neben der Toskana und Piemont auch Latium (oder italienisch Lazio), zu der auch Rom gehört. Die Banken verzeichnen laut Bloomberg immer öfter Zahlungsausfälle der ­Gemeinden. Diese wiederum haben sich in der Heimat gegen die Banken erhoben und Klage gegen die Institute eingereicht. Die Italiener monieren, dass sie von den Banken nicht richtig informiert wurden. Angetrieben wird das Vorgehen der Gemeinden von einem Präzedenzfall im März 2010. Damals wurde eine Klage gegen Banken zugelassen. Nun ist es anscheinend Usus geworden, anstatt die Bedingungen zu erfüllen, gegen die Banken vorzugehen.

Deine Meinung