Aktualisiert 11.08.2009 20:27

1.5295 CHF/EuroUBS-Steuerstreit schwächt Franken

Reisen und shoppen ist derzeit für die Schweizer im Euroraum teurer als sonst: Der Franken ist gegenüber dem Euro so schwach wie seit fast zwei Monaten nicht mehr.

Am Dienstag erreichte der Schweizer Franken im internationalen Devisenhandel einen Stand von 1.5295 Franken pro Euro. Gründe dafür: Durch die UBS-Krise verlor der Finanzplatz im Ausland seinen Ruf als krisenresistenter sicherer Hafen, wie Cash online schreibt. Spekulationen, wonach die US-Steuerbehörden die Ermittlungen auch auf andere Schweizer Banken ausdehen wollen, setzen dem Franken laut Experten ebenfalls zu. Mit ein Grund ist, dass die SNB mindestens dreimal am Markt interveniert, also Euro gekauft und dabei rund 35 Milliarden Franken ausgegeben hat, als der Franken unter 1.50 Franken pro Euro zu rutschen drohte.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.