Gewinnsprung - UBS verdient in einem Quartal über 2 Milliarden US-Dollar
Publiziert

GewinnsprungUBS verdient in einem Quartal über 2 Milliarden US-Dollar

Die UBS hat ihr zweites Quartal 2021 abgeschlossen und die Erwartungen der Märkte klar übertroffen. Vor allem das Kerngeschäft, die Vermögensverwaltung, lief sehr gut.

1 / 1
Der Bank flossen zwischen April und Juni 2021 gebührengenerierende Neugelder in der Höhe von 25 Milliarden Dollar zu.

Der Bank flossen zwischen April und Juni 2021 gebührengenerierende Neugelder in der Höhe von 25 Milliarden Dollar zu.

REUTERS

Darum gehts

  • Die UBS hat ihr zweites Quartal 2021 deutlich über den Erwartungen abgeschlossen.

  • Die Bank verdiente zwischen April und Juni rund 2.01 Milliarden US-Dollar.

  • Der Hauptgrund dafür ist die Vermögensverwaltung, die sich positiv entwickelte.

Die UBS konnte ihren Reingewinn im zweiten Quartal 2021, das von April bis Juni dauerte, im Vergleich zum Vorjahr um 63 Prozent steigern. Sie verdiente rund 2.01 Milliarden US-Dollar. Der Geschäftsertrag erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr um 21 Prozent, während der Geschäftsaufwand um 10 Prozent zunahm. Damit ist das Aufwand-Ertrags-Verhältnis laut UBS gegenüber dem Vorjahr um 4,1 Prozentpunkte auf 71,8 Prozent angewachsen. Die Bank hat mit diesem Ergebnis die Erwartungen der Märkte deutlich übertroffen.

Das Kerngeschäft läuft

Vor allem die globale Vermögensverwaltung (Global Wealth Management) der UBS entwickelte sich positiv. Sie konnte den Vorsteuergewinn in allen Regionen steigern. Der transaktionsbasierte Ertrag wuchs um 16 Prozent, das Aufwand-Ertrags-Verhältnis sank hingegen um 3,3 Prozentpunkte auf 73,1 Prozent. Beim Ertrag gab es einen Zuwachs von 21 Prozent, der Geschäftsaufwand stieg um 14 Prozent. Das Kreditvolumen lag Ende Quartal bei 228 Milliarden Dollar, bei einer Nettoneukreditvergabe von sieben Milliarden Dollar.

Der Bank flossen zwischen April und Juni gebührengenerierende Neugelder in der Höhe von 25 Milliarden Dollar zu. Am Ende des Quartals verwaltete sie 4485 Milliarden Dollar an Kundengeldern. Die Bank konnte zudem eine Risikovorsorge für mögliche Kreditausfälle im Umfang von 80 Millionen Dollar auflösen, nachdem sie dafür im Vorjahreszeitraum noch 272 Millionen Dollar zurückgelegt hatte.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(DPA/mur)

Deine Meinung

5 Kommentare