Hacker: UBS wurde Opfer von Phishing-Attacke
Aktualisiert

HackerUBS wurde Opfer von Phishing-Attacke

Neuerlicher Betrugsversuch in der Finanzbranche: Tausende E-Mails mit dubiosem Inhalt waren am letzten Freitag im Umlauf.

von
fum

Vermeintlicher Absender: das Online-Banking-Portal der UBS. Die Empfänger des Schreibens wurden aufgefordert, auf einer verlinkten Seite Benutzernamen und Passwort für ihren Account sowie die Kreditkarten-Nummer zu bestätigen.

«Ein klassischer Fall einer sogenannten Phishing-Attacke. Im letzten Jahr richteten sich 74 Prozent der Angriffe gegen den Finanzsektor», sagt Stefan Wesche, Sicherheitsexperte bei der Software-Firma Symantec.

«Auch wenn mittlerweile viele Leute auf das Thema sensibilisiert sind, reagieren laut unseren Berechnungen doch noch ein paar Prozent der Empfänger auf die betrügerischen E-Mails», so Wesche. Die UBS wollte den aktuellen Fall nicht kommentieren. Sie gab aber bekannt, dass sie vertrauliche Personendaten nie per E-Mail anfordert. (fum/20 Minuten)

Deine Meinung