Rad: UCI reicht Klage gegen Landis ein

Aktualisiert

RadUCI reicht Klage gegen Landis ein

Der Radsport-Weltverband UCI hat wegen «wiederholter, schwerwiegender Attacken» Klage vor einem ordentlichen Gericht in der Schweiz gegen den des Dopings überführten Amerikaner Floyd Landis eingereicht.

Landis, dem der Sieg bei der Tour de France 2006 wegen positiver Doping-Tests aberkannt worden war, hatte den Funktionären der UCI unter anderem unterstellt, positive Proben von seinem Landsmann Lance Armstrong verschleiert zu haben.

Diese Äusserungen von Landis sind nach Ansicht der UCI inakzeptabel. Daher sei der Gang vor das Gericht notwendig, um die Integrität des Radsportverbandes zu verteidigen. Landis habe mit seinen Verstössen gegen die Anti-Doping-Bestimmungen schwere Schäden für den gesamten Radsport verursacht. (si)

Deine Meinung