Aktualisiert 24.05.2007 17:31

Udo Bölts zieht sich aus Radsport zurück

Einen Tag nach seinem Doping-Geständnis ist der frühere Radprofi Udo Bölts von seinem Posten als sportlicher Leiter beim Team Gerolsteiner zurückgetreten.

«Es ist allein meine Entscheidung. Ich will mit meiner Vergangenheit nicht von den Erfolgen dieser jungen Mannschaft ablenken», erklärte Bölts am Donnerstagabend. Er brauche etwas Abstand und werde sich aus dem Radsport zurückziehen. Team-Manager Hans-Michael Holczer akzeptierte die Entscheidung. Bölts hatte zugegeben, in den 90er Jahren als Profi das Blutdopingmittel EPO und Wachstumshormone genommen zu haben. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.