Muotathal SZ: Über 100 Kleintiere verbrannt

Aktualisiert

Muotathal SZÜber 100 Kleintiere verbrannt

Beim Brand eines Stalls in Muotathal im Kanton Schwyz sind am frühen Morgen über 100 Kleintiere ums Leben gekommen.

Der Stall im Muotathal stand in Flammen. (Bild: Kapo SZ)

Der Stall im Muotathal stand in Flammen. (Bild: Kapo SZ)

Das Feuer wurde von einem Strassenmeister am Sonntag um 04.41 Uhr entdeckt, wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilte. Er trieb ein Pferd und einen Maulesel ins Freie. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der Stall bereits im Vollbrand. Bis auf einen Schafbock, vier Ziegen und zwei Hühner kamen alle eingeschlossenen Kleintiere ums Leben. Es handelte sich um Ziegen, Schafe, Hühner, Enten und Gänse. Ein Raub der Flammen wurden auch Maschinen, Futter und Heu. Zur Brandursache lagen keine Angaben vor. (dapd)

Deine Meinung