Zahlen aus dem Nachbarland: Über 28’000 Corona-Tote in Frankreich

Aktualisiert

Zahlen aus dem NachbarlandÜber 28’000 Corona-Tote in Frankreich

Die französischen Behörden geben einen Anstieg der Totenzahl um 483 nach 96 am Vortag bekannt. Aber: «Es gibt keinen plötzlichen Anstieg der Sterbefälle.»

1 / 3
Frankreich zählt 28’000 Corona-Tote.

Frankreich zählt 28’000 Corona-Tote.

KEYSTONE
Landesweit befanden sich dem Ministerium zufolge 2087 Menschen mit einer schweren Form von Covid-19 in intensiver Behandlung in Kliniken.

Landesweit befanden sich dem Ministerium zufolge 2087 Menschen mit einer schweren Form von Covid-19 in intensiver Behandlung in Kliniken.

KEYSTONE
 Seit Beginn der Epidemie seien in Frankreich rund 98’500 Menschen in Krankenhäusern behandelt worden, davon rund 17’500 auf Intensivstationen.

Seit Beginn der Epidemie seien in Frankreich rund 98’500 Menschen in Krankenhäusern behandelt worden, davon rund 17’500 auf Intensivstationen.

KEYSTONE

Darum gehts

  • Frankreich zählt über 28’000 Corona-Tote.
  • Die Zahl der Patienten auf der Intensiv-Station ist jedoch am sinken.
  • 98’500 mussten sich wegen Covid-19 in Spitälern behandeln lassen.

In Frankreich sind mehr als 28’ 000 Menschen in Folge einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Seit Beginn der Pandemie seien 28’108 Todesfälle registriert worden, teilte das Gesundheitsministerium am Sonntagabend mit. Nach Angaben des Ministeriums wurden 10’642 der Todesfälle in Alten- und sozialen Pflegeeinrichtungen registriert.

Die französischen Behörden geben einen Anstieg der Totenzahl um 483 nach 96 am Vortag bekannt. Es seien «zusätzliche Daten» von örtlichen Gesundheitsämtern eingegangen, erklärt dazu eine Sprecherin des Gesundheitsministeriums. «Es gibt keinen plötzlichen Anstieg der Sterbefälle.»

Die Zahl der Patientinnen und Patienten auf Intensivstationen sank demnach jedoch weiter. Landesweit befanden sich dem Ministerium zufolge 2087 Menschen mit einer schweren Form von Covid-19 in intensiver Behandlung in Kliniken. Seit Beginn der Epidemie seien in Frankreich rund 98’500 Menschen in Krankenhäusern behandelt worden, davon rund 17’500 auf Intensivstationen.

(SDA)

Deine Meinung