02.01.2020 20:51

Deutliche Steigerung

Über 309'000 neue Autos auf Schweizer Strassen

Im vergangenen Jahr kamen rund 9000 mehr neue Personenwagen auf die Strassen als 2018. Das sind die zehn am häufigsten importierten Marken.

von
rkn

In der Schweiz wurden 2019 über 309'000 neue Personenwagen gemeldet. Laut dem Verband freier Autohandel Schweiz liegt der Wert deutlich über dem Vorjahr: 2018 waren es rund 300'000 Neuwagen. Die Zulassungszahlen würden allgemein als Stimmungsbarometer der Wirtschaft gedeutet, schreibt der Verband.

Knapp 96 Prozent und damit der grösste Anteil der Fahrzeuge wird bei Generalimporteuren gekauft. Nicht vom Hersteller autorisierte Händler, die die Autos parallelimportieren, kommen auf einen Marktanteil von rund 3,1 Prozent. Der Verband ist der Meinung, dass dieser Anteil wesentlich höher wäre, wenn Autohersteller, Generalimporteure und die Behörden dem Parallelimport weniger Steine in den Weg legen würden.

Rund die Hälfte der Schweizer geben laut TCS an, ein E-Auto kaufen zu wollen. Der Gesamtanteil der Elektromobilität am Verkehr liegt derzeit aber noch sehr tief. Branchenprimus Tesla brachte im vergangenen Jahr 5954 neue Autos auf die Strassen. Rund 2 Prozent aller Neuwagen stammen somit aus einer von Elon Musks Fabriken und die Marke ist auf Rang 19 bei den Neuzulassungen. Welche Automarken in der Schweiz am meisten gekauft werden, siehst du im Video oben.

Fehler gefunden?Jetzt melden.