Irak: Über 40Tote bei Doppel-Anschlag in Bagdad

Aktualisiert

IrakÜber 40Tote bei Doppel-Anschlag in Bagdad

Bei einem Doppel-Anschlag in der irakischen Hauptstadt Bagdad sind nach Angaben der Polizei mindestens 41 Menschen getötet worden. Zwei Autobomben seien zeitgleich auf einem Markt in Bagdad detoniert.

Das hiess es am Mittwoch. Einer der Sprengsätze ging nahe einer beliebten Eisdiele hoch, wo sich zahlreiche Familien versammelt hatten. Ein dritter Sprengsatz werde entschärft, erklärte die Polizei. Die Explosionen ereigneten sich in einem schiitischen Armenviertel der irakischen Hauptstadt.

Aufgebrachte Bürger versuchten nach dem Anschlag irakische Soldaten mit Steinen zu treffen und warfen ihnen vor, nicht genug für ihre Sicherheit zu tun.

In der vergangenen Woche waren bei Selbstmordanschlägen mindestens 150 Menschen ums Leben gekommen. Zwar ist die Gewalt im Irak deutlich zurückgegangen. Es kommt jedoch weiter zu schweren Angriffen.

Die jüngsten Anschläge haben die Angst vor einem Wiederaufflammen der Gewalt geweckt. Die Regierung macht unter anderem die sunnitische Al-Kaida für die Angriffe verantwortlich.

Notiz and die Redaktion: Meldung durchgehend aktualisiert

(sda)

Deine Meinung