Aktualisiert 16.02.2004 12:00

Über 600.000 Schweizerinnen und Schweizer leben im Ausland

Die Zahl der im Ausland lebenden Schweizerinnen und Schweizer ist auf über 600.000 gestiegen. Die Mehrheit von ihnen lebt in der EU.

Von den rund 613.000 Auslandschweizern sind 70 Prozent Doppelbürger, wie das EDA am Montag mitteilte. Zwei Drittel sind Frauen. Am meisten Auslandschweizer leben in Frankreich.

Ende Dezember 2003 lebten 612.562 Schweizer Staatsangehörige im Ausland. Damit stieg die Zahl innerhalb eines halben Jahres um 2,3 Prozent. Rund 70 Prozent davon sind Doppelbürger. Knapp zwei Drittel der Auslandschweizerinnen und - schweizer lebt in Ländern der Europäischen Union (EU). Am meisten befinden sich in Frankreich ( 163.000), gefolgt von Deutschland (70.000) und Italien (rund 45.000).

Ausserhalb Europas leben die meisten Auslandschweizer in den USA (71.000), Kanada (36.000), Australien (20.000) und Argentinien (15.000). Rund zwei Drittel der erwachsenen Auslandschweizer sind Frauen. 23 Prozent sind jünger als 18 Jahre. Weiter haben sich rund 90.000 Auslandschweizerinnen und -schweizer im Stimmregister einer Schweizer Gemeinde eingetragen, um ihr Stimm- und Wahlrecht ausüben zu können. Dies entspricht einem Anteil von knapp 20 Prozent jener Leute im Ausland, die in der Schweiz stimmberechtigt wären, wie das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) schreibt. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.