Aktualisiert

Nach FlugzeugabsturzÜberlebende warteten an der Bushaltestelle

Die zwei Männer erschienen den Rettern «benebelt» als sie sie schwerverletzt an einer Bushaltestelle aufgabelten. Die beiden waren davor mit einem zweimotorigen Kleinflugzeug bei New York abgestürzt.

Ihr Flieger hatte bei der Landung auf dem Flughafen Teterboro (US-Bundesstaat New Jersey) einen Baum erfasst und war auf den Rasen bei einem Parkplatz geschleudert worden.

Einer der beiden Männer erlitt Verbrennungen an 30 Prozent seines Körpers, dem Gesicht, am Kopf und den Armen, berichtete die «New York Daily News» am Freitag. Der Andere wies äusserlich weniger Verletzungen auf. Das Flugzeug hätte Blutproben aus Pennsylvania zu einem Labor bei New York bringen sollen. Rettungshelfer fanden die beiden Männer «benebelt» am Strassenrand, wo sie mitten in der Nacht auf einen Bus warteten.

(sda)

Deine Meinung