27.09.2018 11:55

Falltest

Übersteht das iPhone XS diesen Aufprall?

Fabrikneues iPhone XS trifft auf ein Beton-Trottoir: Der Falltest des Techportals Cnet.com endet mit einer grossen Überraschung.

von
tob

Aufprall auf Beton: Das Glas des iPhone XS zerbricht beim Test von Cnet.com nicht. (Video: 20M/Wibbitz mit Material von Cnet.com)

Ein wissenschaftlicher Test sei es sicher nicht, sagt die Redaktorin des Tech-Portals Cnet.com schon zu Beginn des Videos. Doch man wolle zeigen, ob das neue iPhone XS im Alltag einen kleinen Sturz überlebe. Dann lässt sie das Apple-Smartphone aus verschiedenen Höhen auf den Boden knallen.

Bei den ersten beiden Versuchen lässt sie das Gerät aus Hüfthöhe los. Einmal mit dem Display nach oben, dann mit dem Bildschirm nach unten. Ausser ein paar Kratzern im Rahmen seien nach den beiden Stürzen keine Schäden am Glas festgestellt worden, heisst es im Bericht. Zum Vergleich: Der Vorgänger, das iPhone X, war bereits nach dem ersten Fall zersplittert.

Bildschirm bleibt intakt

Dann folgten zwei Falltests, diesmal aus Augenhöhe (1,5 Meter). Das überraschende Fazit: Auch hier zersplitterte nichts. «Es hat ein paar winzige Beulen und Kratzer auf dem Rahmen und der Seite der Kamera, aber das Glas ist praktisch makellos», so Cnet.com.

Es sei das erste Smartphone, das die Falltest-Serie ohne grossen Schaden überstanden habe. Den Käufern empfiehlt sich dennoch, eine Hülle für das mindestens 1199 Franken teure iPhone XS zu nutzen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.