Aktualisiert 27.08.2012 12:58

SpielabbruchÜble Randale in der deutschen Kreisklasse

Eine Fussball-Partie zweier deutscher Kreisliga-Klubs endete mit Krawallen, nachdem ein Spieler einem anderen ins Gemächt getreten hatte. Die Polizei musste Schlimmeres verhindern.

von
phi
Diese Bilder zeigen den früheren FC-Wimbledon-Profi Vinnie Jones, der seinem Gegner Paul Gascoigne 1987 dahin fässt, wo es weh tut. In Trier musste dagegen ein Amateurspieler einen Tritt ins Gemächt hinnehmen, der wohl ungleich mehr geschmerzt haben wird.

Diese Bilder zeigen den früheren FC-Wimbledon-Profi Vinnie Jones, der seinem Gegner Paul Gascoigne 1987 dahin fässt, wo es weh tut. In Trier musste dagegen ein Amateurspieler einen Tritt ins Gemächt hinnehmen, der wohl ungleich mehr geschmerzt haben wird.

Der Ball ist rund und das Spiel dauert 90 Minuten. Doch die alte Fussballweisheit der deutschen Trainerlegende Sepp Herberger gilt nicht immer, wie Sportfreunde nun in Rheinland-Pfalz erfahren mussten: Dort wurde das Match in der Kreisliga B zwischen SV Trier-West-Euren und SG Saarburg/Serrig wegen einer Randale in der 65. Minute beim Stande von 0:4 abgebrochen.

Ein 20-jähriger Spieler der unterlegenen Mannschaft war am 26. August nach gut einer Stunde wegen grober Unsportlichkeit vom Platz gestellt worden, berichtet der «Trierische Volksfreund». Als ein 19-jähriger Ersatzspieler dem Gefoulten aufhelfen wollte, brannten bei dem Grobian ein zweites Mal die Sicherungen durch. «Dann hat ein 20 Jahre alter Spieler von West-Euren ausgeholt und den helfenden Spieler von hinten mit voller Kraft in die Genitalien getreten», sagte Wolfgang Lübeck von der Polizeiinspektion Trier der Lokalzeitung.

Der 19-Jährige sei einige Meter durch die Luft geflogen, danach gingen Spieler, Anhänger und Funktionäre in die Luft. Der Schiedsrichter und die Gastmannschaft mussten in die Kabinen flüchten. Vier Streifenwagen konnten schlimmere Ausschreitungen verhindern, so der «Volksfreund». Gegen den 20-Jährigen wird nun wegen schwerer Körperverletzung ermittelt. Der Schiedsrichter hat ausserdem Zuschauer wegen Beleidigungen angezeigt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.