18.11.2020 20:43

Was heisst das für die Schweiz?Uefa bestraft Norwegen mit Forfait-Niederlage

Weil Norwegen wegen Corona nicht zu einer Nations-League-Partie antreten konnte, verliert das Team am grünen Tisch. Ist dieses Urteil ein gutes Signal für die Schweizer Nati?

Trainer Vladimir Petkovic und die Nati warten noch auf einen Uefa-Entscheid, wie das abgesagte Spiel gegen die Ukraine gewertet wird.

Trainer Vladimir Petkovic und die Nati warten noch auf einen Uefa-Entscheid, wie das abgesagte Spiel gegen die Ukraine gewertet wird.

Foto: Claudio Thoma (Freshfocus)

Darum gehts

  • Weil Norwegen die Partie gegen Rumänien wegen Corona-Fällen absagen musste, verlieren die Nordländer forfait 0:3.

  • So hat die Uefa entschieden.

  • Was bedeutet dieses Urteil für die Schweizer Nationalmannschaft?

  • Ihr Duell gegen die Ukraine musste ebenfalls wegen Corona abgesagt werden.

  • Doch die Ausgangslage ist etwas komplizierter.

Bittere Nachricht für Norwegens Nationalteam: Die aus Corona-Gründen abgesagte Nations-League-Partie gegen Rumänien wird als Niederlage gewertet. Angesichts des positiven Corona-Falls bei den Norwegern und der Absage durch den norwegischen Fussballverband habe das Spiel am vergangenen Sonntag nicht wie geplant in Bukarest stattfinden können, teilte die Europäische Fussball-Union (Uefa) am Mittwoch mit.

Weil Norwegen dafür verantwortlich sei, dass die Begegnung nicht ausgetragen werden konnte, werde das Spiel als 0:3-Niederlage für das skandinavische Land gewertet.

Grund für Norwegens Absage war ein Corona-Fall in den eigenen Reihen. Wegen des positiven Tests von Aussenverteidiger Omar Elabdellaoui verlangten die nationalen Gesundheitsbehörden, dass die gesamte Mannschaft für zehn Tage in Quarantäne geht. Norwegen prüft nun nach Angaben des Rundfunksenders NRK eine Berufung gegen das Urteil.

Vergleichbar mit dem Schweizer Fall?

Auch die Schweizer Nationalmannschaft wartet noch auf einen Entscheid der Uefa, wie das wegen Corona abgesagte Spiel gegen die Ukraine gewertet wird. Allerdings ist hier die Ausgangslage anders: Die Covid-19-Fälle traten beim ukrainischen Gegner auf. Doch es war der Luzerner Kantonsarzt, der die Quarantäne für das ganze, gegnerische Team verordnete. Somit liegt die Verantwortung für die Spielabsage nicht derart deutlich bei einem Verband wie im Falle von Norwegen. Die Situation ist somit kniffliger und die Uefa hat noch nicht über die Spielwertung entschieden.

(lai, dpa)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
1 Kommentar
Kommentarfunktion geschlossen

Franz B

19.11.2020, 06:11

Einfach 0:0 Unentschieden werten