Wein wegen Gripen: Ueli Maurer löst seine Wettschuld ein
Aktualisiert

Wein wegen GripenUeli Maurer löst seine Wettschuld ein

Schweren Herzens hat Ueli Maurer der 20-Minuten-Redaktion eine Flasche Wein geschickt. Der SVP-Bundesrat hatte sich vor der Gripen-Abstimmung zu weit auf die Äste hinaus gewagt.

von
hhs

Ueli Maurer gab sich im Interview mit 20 Minuten, knapp drei Wochen vor der Gripen-Abstimmung, optimistisch: «Ich bin sicher, dass wir gewinnen werden», sagte der Verteidigungsminister. Dies, obwohl sämtliche Umfragen ein Grounding des Kampfjets voraussagten. Grund genug für 20 Minuten, Maurer zu einer Wette um eine Flasche Wein herauszufordern. Der hemdsärmlige SVP-Bundesrat schlug prompt ein.

Zehn Tage nach dem Volks-Nein ist nun ein Paket in Zürich eingetroffen: Darin eine Flasche Wein – natürlich aus heimischer Produktion, es ist ein Tessiner Merlot. «Ich möchte bei Ihnen noch meine Wettschuld einlösen», schreibt Maurer im Begleitbrief. «‹Leider› haben Sie die Wette gewonnen!» Die Redaktion freuts – der VBS-Chef hat angesichts der unsicheren Zukunft der Luftwaffe derzeit sicher grössere Problem als eine Lücke im Weinkeller.

Deine Meinung