Uhrenhersteller Ebel baut 70 Stellen ab
Aktualisiert

Uhrenhersteller Ebel baut 70 Stellen ab

Betroffen ist der Sitz in La Chaux- de-Fonds, wo gegenwärtig 175 Personen beschäftigt sind.

Ein Sozialplan werde vorbereitet, teilte Ebel am Mittwoch mit. Die Verhandlungen mit den Gewerkschaften und den Angestellten, die bereits informiert worden seien, dürften rund drei Wochen dauern.

Das Unternehmen, das vor kurzem von der amerikanischen Movado-Gruppe übernommen wurde, will sich restrukturieren. In den letzen drei Jahren hätten Verluste von über 40 Mio. Fr. hingenommen werden müssen, schreibt Ebel. Die Restrukturierung soll das Unternehmen «erfolgreich in die Zukunft führen».

Movado hatte Ebel Ende vergangenen Jahres für 47,3 Mio. Dollar vom französischen Luxusgüterkonzern LVMH erworben. Zum Unternehmen mit Sitz in La Chaux-de-Fonds gehören auch die Marken Beluga und Classic Wave. Es beschäftigt rund 250 Personen.

(sda)

Deine Meinung