Aktualisiert 18.05.2008 22:03

Ultraleichtflieger abgestürzt - Schweizer vermisst

In den französischen Alpen ist ein Ultraleichtflugzeug in einen Fluss gestürzt. An Bord befanden sich zwei Schweizer. Der Pilot konnte sich leicht verletzt retten. Sein 25-jähriger Passagier wurde von den Fluten mitgerissen.

Taucher, Feuerwehrleute und Polizisten sind zu Fuss und mit einem Helikopter auf der Suche nach dem Vermissten. Der Pilot und der Passagier kommen aus Genf.

Dem Pilot des Ultraleichtflugzeugs gelang es nach dem Absturz der Maschine bei Contamine-sur-Arve rund 20 Kilometer südöstlich von Genf in einen Fluss, sich ans Ufer zu retten, von wo aus er sofort Alarm schlug.

Vom Passagier fehlte jede Spur. Das Leichtflugzeug wurde im Fluss gefunden - leer. Der leicht verletzte, 46-jährige Genfer Pilot wurde ins Spital von Annemasse gebracht.

Die Suche wurde am Sonntagabend um 20 Uhr unterbrochen und soll am Montagmorgen weitergehen. Die meisten Kategorien von ultraleichten Flugzeugen sind in der Schweiz seit 1984 verboten.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.