Aktualisiert

Umfangreiches Testprogramm für Vettel/Heidfeld

Sebastian Vettel und Nick Heidfeld haben in den BMW-Sauber am ersten Tag der Testfahrten in Monza (It) ein umfangreiches Programm hinter sich gebracht.

Vettel absolvierte mit Blick auf den Grand Prix von Italien vom übernächsten Sonntag Ausfahrten über mehrere Runden mit einer auf geringen Abtrieb ausgerichteten Konfiguration. Der 19-jährige Hesse, der in den ersten freien Trainings vor dem Grand Prix der Türkei bei seiner Premiere als «Freitagsfahrer» mit der Bestzeit verblüfft hatte, verrichtete wie Heidfeld zudem Abstimmungsarbeiten und testete verschiedene Reifentypen.

Auf dem Hochgeschwindigkeitskurs waren auch der Seeländer Neel Jani (für Toro Rosso) und der Italo-Genfer Giorgio Mondini (für Midland) im Einsatz.

Monza (It). Formel-1-Testfahrten. Erster Tag: 1. Felipe Massa (Br), Ferrari, 1:22,381 (70 Runden). 2. Mark Webber (Au), Williams-Cosworth, 0,287 Sekunden zurück (88). 3. Luca Badoer (It), Ferrari, 0,334 (83). 4. Giancarlo Fisichella (It), Renault, 0,514 (91). 5. Anthony Davidson (Gb), Honda, 0,804 (95). 6. Heikki Kovalainen (Fi), Renault, 0,861 (100). 7. Jarno Trulli (It), Toyota, 1,044 (76). 8. Sebastian Vettel (De), BMW-Sauber, 1,399 (81). 9. James Rossiter (Gb), Honda, 1,28 (110). 10. Olivier Panis (Fr), Toyota, 1,665 (67). 11. Alexander Wurz (Ö), Williams-Cosworth, 1,675 (84). 12. Nick Heidfeld (De), BMW-Sauber, 1,705 (74). 13. Neel Jani (Sz), Toro Rosso-Cosworth V10, 1,941. 14. Giorgio Mondini (Sz/It), Midland-Toyota, 3,138 (67).

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.