Aktualisiert 19.08.2009 08:06

Gilly VDUmgebautes Bauernhaus teilweise ausgebrannt

Im waadtländischen Gilly ist am Dienstagmorgen um 11 Uhr in der Nähe der SBB-Eisenbahnline ein umgebautes Bauernhaus in Brand geraten. Das Feuer führte zu einem Grosseinsatz der Feuerwehren aus der Region Rolle bis Nyon.

Wie die Waadtländer Kantonspolizei mitteilte, standen über 100 Feuerwehrleute, zwei SBB-Löschzüge sowie 15 Feuerwehrfahrzeuge im Einsatz. Sie brauchten zweieinhalb Stunden, um das Feuer unter Kontrolle zu bringen.

Während von den Hausbewohnern niemand zu Schaden kam, wurde ein Feuerwehrmann leicht verletzt. Die zwei Wohnungen des Bauernhauses, sowie die Scheune und drei angrenzende Ateliers wurden stark beschädigt.

Auf der Eisenbahnlinie kam es laut SBB-Angaben nur bei einzelnen Zügen zu Verspätungen von wenigen Minuten. Der zuständige Untersuchungsrichter leitete ein Verfahren ein, um der Brandursache auf den Grund zu gehen. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.